Meldung im Detail

E-Mail an Andreas Ortmann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

08.12.2017 Freitag Jahresabschluss bei der DLRG-Ortsgruppe Buer

Am letzten Freitag begrüßte Ortsgruppenvorsitzender Christian Kronenberg die Mitarbeiter der DLRG Buer zur Weihnachtsfeier im Pfarrsaal der St. Ludgerus Gemeinde. (Foto: DLRG)

Christian Kronenberg verleiht die Urkunden für langjährige Mitgliedschaft an Regina Ostendorp und Dieter Gapp (jeweils 40 Jahre) sowie Egon Skodell (50 Jahre). (Foto: DLRG)

Zahlreiche Mitarbeiter wurden für mehr als sechs Jahre ehrenamtlicher Mitarbeit mit dem DLRG Verdienstzeichen in Bronze geehrt. Erfreulich ist dabei der hohe Anteil junger Mitarbeiter. (Foto: DLRG)

Ortsgruppenvorsitzender Christian Kronenberg im Kreis aller anwesenden Geehrten. (Foto: DLRG)

Nach dem offiziellen Teil folgte das gemeinsame Abendessen. (Foto: DLRG)

Dabei warteten zahlreiche leckere Speisen auf die Mitarbeiter. (Foto: DLRG)

Danach ging es mit der Ziehung der Wichtelgeschenke weiter. (Foto: DLRG)

Einen ganz speziellen Sinn für schwarz/gelben Humor bewies ein Mitarbeiter, dem es gelang, anonym einen BVB-Dosenöffner unter die Wichtelgeschenke zu schmuggeln. Das schnell auf den Namen Zeckenzange getaufte Gerät erfreute sich allerdings beim Gewinner nicht der allergrößten Beliebtheit und wurde nach harten Verhandlungen gegen ein akzeptables Geschenk eingetauscht. (Foto: DLRG)

Auf das Wichteln folgten einige von Jan Lordieck und Felix Holm vorbereitete Spiele. Das Aufblasen von Luftballons bis zum Platzen konnte Murat Celik knapp im Stechen gegen Felix Holm gewinnen. (Foto: DLRG)

Bei einem Wissens- und Schätztest konnten zunächst Jan Lordieck und Christian Kronenberg Punkte sammeln, während Felix Holm als Quizmaster fungierte. (Foto: DLRG)

Danach trat Christoph Goch gegen Felix Holm an. (Foto: DLRG)

Während im Pfarrsaal in wohliger Wärme gefeiert wurde, herrschte draußen dichtes Schneetreiben. (Foto: DLRG)

Ehrungen für verdiente und langjährige Mitglieder

Die DLRG Ortsgruppe Gelsenkirchen-Buer blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Der Ortsgruppenvorsitzende Christian Kronenberg bedankte sich in seiner Eröffnungsrede der Jahresabschlussfeier bei den Mitarbeitern für die gute und erfolgreiche Mitarbeit im zurückliegenden Jahr. Insgesamt wurden bei der DLRG Buer in 2017 folgende Schwimm- und Rettungsschwimmprüfungen erfolgreich absolviert: 50 Seepferdchen, 74 Jugendschwimmabzeichen (30 Bronze, 21 Silber und 23 Gold), 3 Deutsche Schwimmabzeichen Silber und 297 Rettungsschwimmabzeichen (29 Juniorretter, 131 Bronze, 127 Silber und 10 Gold). Auch die sportliche Abteilung hat sowohl im Breiten- wie im Leistungssportbereich erfolgreich gearbeitet und bei  Wettkämpfen im Pool und im Freiwasser zahlreiche Erfolge und gute Platzierungen erreicht.  Die Ortsgruppe hat zum Jahresende insgesamt 518 Mitglieder.

Das Verdienstabzeichen der DLRG in Bronze für langjährige Mitarbeit erhielten in diesem Jahr Kerstin Albrecht, Marie Albrecht, Lisa Albrecht, Chantal Bernard, Angela Kleiszmantatis, Leoni Kleiszmantatis, Laura Kleiszmantatis, Stefan Kleiszmantatis, Benedikt Lethmate, Jan Lordieck, Jan-Ole Marré, Karina Pareick, Dietmar Pareick, Natalie Pareick, Marvin Pareick, Marianne Schwertheim, Marie Voss, Frank Voss und Corvin Fiedrich.

Für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Virginia Kardell, Ant-Noel Özcan, Florian Kirchhoff, Hanna Gebauer, Johanna Woischner, Margret Venohr, Elisabeth Kraski, Leo Christian Polte, Joshua Rautenberg, Max Graßmann, Alina Chwesiuk, Timutin Tuncer, Hanna Woelk, Joshua Bertsch und Nils     Bertsch.

Auf 25 Jahre DLRG Mitgliedschaft blicken Daniel  Dobbrick und Reimund Klein zurück. Regina Ostendorp und Dieter Gapp wurden für 40-jährige und Egon Skodell für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Nach dem offiziellen Teil folgte wie in den Vorjahren dann das gemeinsame Abendessen, ein Wichteln mit kleinen Geschenken, die die Mitarbeiter mitgebracht hatten, und eine anschließende Tauschbörse, wo jeder versuchen konnte, die weniger beliebten Geschenke gegen andere einzutauschen. Mit einem von der Jugend organisierten Spiel klang der Abend dann aus, während draußen vor dem Pfarrheim von St. Ludgerus dichtes Schneetreiben herrschte.

Datei(en)
Druckversion des Berichts im PDF-Format zum Download (610.66 kB)
Kategorie(n)
Feste & Feiern

Von: Andreas Ortmann

zurück zur News-Übersicht

Kommentieren